08.12.17

unruhige Nacht (Schnee kommt), gegen Morgen komische Explosion in der linken Brusthälfte. Tagsüber gings ganz gut

29.01.17

alles okay
abendessen bei Christoph

28.01.17

nachts gut geschlafen
vormittag aufräumen und kleinigkeiten (u.a. rohrverstopfung im keller, küche deckblatt abfall-fach weggefallen)
nachmittag restl. arbeiten in der küche, laminat

27.01.17

handwerken: laminat in essecke und küche, gut beinand
anruf um 17:00 von dr. pawlikowski:
leichtkettenwert am dienstag bei 84! also kann am montag die hochdosis starten. bett ist reserviert.
vereinbart, montag 30.01. 10:00 auf G22 in grosshadern.

26.01.17

pause wegen ellebogen-schmerzen

25.01.17

nachts: alles okay, tief geschlafen, gegen morgen komischen traum (auge blutet wieder)
untertags: laminat in essecke verlegt, probleme mit dem ellebogen

24.01.17

nachts: gut geschlafen
vormittag: fahrt nach münchen, nebel, bizarre landschaften, reif an den bäumen
fragen und antworten:
* blutwerte soweit okay, thrombozyten sind auf 88 gestiegen, leichtketten abwarten, leichtkettenschwankungen sind normal
* ist aus dem kreatinin- und dem kalziumwert sicher zu schliessen, dass es noch nicht schädigt, das sind wichtige indizien
* was hab ich für möglichkeiten
- warten-phase, früher üblich, wenn leichtketten spinnen ist die wahrscheinlichkeit eines ausbruchs sehr hoch, deswegen vorsorge besser
- andere therapie: keine alternative, 6 * vds cyclo bauch bortezomib- ersatz, das will ich auch nicht, also
- ab montag entweder hochdosis-therapie oder nochmal einen carfilzomib-zyklus
es muss halt sein ........

23.01.17

nachts normal gut geschlafen, viel pinkeln (brennesseltee)
vormittag: etwas müde, sonst okay, gewicht: 107,9 !!!!
handwerk, lan kabel gelegt, gangboden neu gelegt, ich war gut beinand
nachmittags: tee und lebkuchen, dann kam bauchweh

22.01.17

nachts: normal, bis 10 uhr geschlafen(der dschungel lässt grüssen)
nachmittags: spaziergang im schwangauer feld, war gut
abends: zander mit kartoffelsalat, war spitze
befinden: gerühlt ist das herz nicht so fit wie sonst

21.01.17

nachts: schlecht geschlafen, irgendwas ist im anzug, auch nicht gut drauf
gedanke: können die schlechten leichtkettenwerte nebenwirkung eines medikaments sein, z. b. amiodaron,
beschluss: hdt nur dann wenn leichtkettenwert passt !!!!!!!!!!
vormittag: aufräumen und feuer, schlecht beinand, leichtes bauchweh, fresserei !
nachmittags: holz von aussen in sauna gebracht. langsam wirds besser

20.01.17

nachts: schlecht geschlafen, keine erholung
vormittag vorbereitung karg-fahrt, vorstellung
mittag: termin bei dr. karg, er nimmt uns, unterlagen zukommen lassen. (neuer hausarzt)
nachmittag: kleinigkeiten und fs: trump- inthronisierung
abends: irgendwie zerschlagen

19.01.17

nachts: gut geschlafen, gegen früh gute Gedanken
vormittags okay, Holz, aufräumen und ?
nachts gut geschlafen, gegen früh gute Gedanken

18.01.17

nachts gut geschlafen, problemlos
vormittags unruhe, ungeduldig
nachmittags erst müde (zu viel gespachelt, pommes und fischstäbchen), spater okay, spass mit jakob
abends irgendwie unzufrieden mit mir, die viel fresserei, auch probleme beim training (luft, luft,...)

17.01.17

nachts: nachts: sehr unruhig, 140-er blutdruck, aber ein bisschen doch geschlafen
vormittags: fahrt nach münchen (schneebahn)
THERAPIE: carfilzomib (56 mg/112) dexamethason (20 mg),
Besprechung: nä. termin 24.01 myelomische ambulanz
nachmittags: mittagessen beim haderer, dann noch murnau (lieblingsedeka von lore)
befinden: bisher okay

16.01.17

vormittags: am morgen nach münchen gefahren, schneebedeckte straßen
nachmittags: keine probleme
Besprechung: Tagesklinik, Großhadern
blutwerte: thrombozyten auf 125 gestiegen, die anderen im rahmen
dosis: bleibt, das kann schwanken
leichtketten: seien lt. dr. Jelas (ein junger, neuer, opatz angebl. weg) im normalbereich, kann ich aber aus den bisherigen unterlagen nicht bestätigen, morgen nachfragen
ambulanz, pawlikowski, selbst termin ausmachen

THERAPIE: carfilzomib (56 mg/112) dexamethason (20 mg)
abends: Unruhe, Hitze (37,4), hoher Blutdruck(152/84/90), hoher Plus, Nasenbluten, erste Anzeichen von Schnupfen

15.01.17

nachts: sehr gut geschlafen
untertags gut drauf, nachm. waren jakob und johanna da, war super
abends vorbereitung morgiger tag

14.01.17

nachts: gut geschlafen
vormittag: jakob und johanna waren waren da, schön

13.01.17

nachts erst gut geschlafen (bis 4:30), eine weile wach und dazwischen schlecht geträumt (würmer)
vormittags KE Hochsattel

12.01.17

nachts gut und zufrieden geschlafen,
vormittags bei smuda, wegen medizin und hausarzt-wechsel
nachmittags war jakob da (gut drauf)
erst etwas niedergeschlagen, gegen abend wirds besser

11.01.17

nachts gut geschlafen
tagsüber fit, sina, und jakob und johanna waren, war sehr schön

10.01.17

nachts nicht geschlafen (dexa),
untertags gut drauf
erfahren, dass smuda aufhört

09.01.17

nachts: gut geschlafen, bauch völlegefühl, alter fresssack !


THERAPIE: keine, thrombozyten sind zu niedrig,
Besprechung: pause bis nächsten montag 16.1.17, ggf. dosierung reduzieren
fragen:
blutwerte, bis auf thrombo alles im rahmen
leichtketten, nicht gemessen, nächsten montag übersicht anfordern

08.01.17

bis 4 gut geschlafen, dann wach
jasmin war da, referat-vorbereitung,
befinden: müde, etwas neben der rolle

04.01.17

nachts gut geschlafen bis ca. 6 uhr, gute gedanken, etwas innere hitze aber kein fieber (36,5)
befinden: gut, etws müde aber sonst alles okay

03.01.17

nachts nicht geschlafen, schlaflos in berghof, schneefall
bei schneebedeckter fahrbahn nach großhadern gefahren
THERAPIE: carfilzomib (56 mg) dexamethason (20 mg)
befinden: okay,. sehr müde

02.01.17

nachts okay, gut geschlafen
fahrt zur chemo nach grosshadern
THERAPIE: carfilzomib (56 mg) dexamethason (20 mg)
fragen und antworten
schlaflosigkeit: kommt von dexamethason (72 std halbwertzeit), auch heißhunger von dexa
blutwerte: ok
leichtwerte - wieder nicht gemessen (messung sehr teuer, sie schaut mal)
dosiserhöhung und dexa gleich ? - ja, dosiserhöhung auf 56mg/qm
sicherer termin hochdosis (platz in g22) ... termin pawlikowski - kein problem, beim letzten termin auch pawlikowski termin
befinden: keine probleme bisher

01.01.17

nachts gut geschlafen, mitternacht bis 9:00 früh
tagsüber okay, gemütlicher fernseh (sport) tag
abends vorbereitung auf folgechemo, befinden okay

31.12.16

nachts okay
tagsüber gut drauf, fondueessen bei veronikas
abends etwas depressiv

30.12.16

nachts okay, gegen morgen unruhig, atem komisch, aber blutdruck okay
tagsüber okay, bodenlegen, jakob und johanna

29.12.16

nachts okay
tagsüber ausflug schongau-dienhausen-kaufbeuren (sehr schön, bei traumwetter)
befinden: unruhig, sonst okay
aber mit lore ungeduldig, reiss dich doch zsamme!

28.12.16

nachts geschlafen, schwere träume
vormittag blutkontrolle in pfronten
nachmittag aufräumen und jasmins vogelhäuschen aufgehängt
befinden: okay
highlight: vogelhäuschen bild ..,..

27.12.16


nachts noch bauchweh, wird aber langsam besser
tagsüber wirds langsam besser, bauchweh weniger, ernährung mit suppen

26.12.16

nachts sehr schlecht geschlafen, voller bauch, schweregefühl
tagsüber bauchweh, schlecht beinand, abends etwas fieber
(wahrscheinlich ein virus, chris, karin und lore haben es auch gehabt)

25.12.16

nachts okay, tagüber auch,
abends machten wir raclette mit den kunsts, war schön
sehr viel gegessen

24.12.16

heilig abend, essen und bescherung bei den veronikas
die kinderküche kommt gut an
befinden nacht war okay, tagsüber auch

23.12.16

nachts, anfangs gut geschlafen, dann lange wach, 2 std am pc
befinden: unruhig aber okay, abends noch unruhiger, hoher blutdruck!
vormittags baum aufgebaut, stube gereinigt
nachmittags: holz rein geschafft, anschl. geduscht
abends beruhige ich mich wieder, kommt der schnupfen schon wieder ?

22.12.16


nachts: gut und lange geschlafen (0:00 - 8:00)
befinden: etwas unruhig, aber okay, seifig nach wie vor, die weisswürste schmeckten nicht

21.12.16

nachts: von 2:00 bis 6:00 sehr unruhig geschlafen, 06:00 wieder voll wach, leichtes bauchweh, wenig stuhl (36,5 110/56/56)
BEFINDEN: untertags besser, seifiges gefühl im mund,
neues, zielführendes konzept für ernährung, fitness, gesundung und durchführung der nächsten therapie aufstellen

20.12.16

nachts: nicht geschlafen, aber gute gedanken, schlaflos in berghof
THERAPIE: carfilzomixb (40mg) dexamethason (20 mg), weiter gehts am 2.01.2017
BEFINDEN: anfangs gut vertragen, innerlich nervös und ungeduldig
erst um 01:15 ins bett (2 baldrian)

19.12.16

nachts: mittel geschlafen, hitzig wars, der schnupfen macht mir zu schaffen
vormittag tagesklinik großhadern
leichtketten 166 JUHU
blutwerte im rahmen, crp hoch 4,6. vielleicht liegts am schnupfen
nierenwertekontrolle, nierenwert kreatinin zeigt niere okay
leberwerte kontrolle, alle werte im normbereich
Flüssigkeitsüberladung, kein problem herz ist ja okay
THERAPIE: gemeinsame entscheidung, trotz schnupfen und leichtem fieber wird weitergemacht
carfilzomib dexamethason
nachmittags und abends: keine probleme und auch der schnupfen wird besser, nmach dem Essen sofort leichtes Bauchweh

18.12.16

nachts gut geschlafen, der schnupfen wird besser
tagsüber okay, abends wird mir warm (plötzlich 38,1)
Kunsts waren zum Abendessen dabei
abends wird der Schnupfen ärger, bin zu Hause geblieben, kein Adventskonzert

17.12.16

nachts macht mir die erkältung zu schaffen, eingemummelt, kapuze auf, wärmflasche auf der linken kopfseite, wird etwas besser.
morgens meldet sich auch das rechte nasenloch, ich habe einen saftigen schnupfen
vormittags kamen jakob und johanna, mittags waren wir zum kässpatzen-essen eingeladen.
nachmittags auf st.peter, übergabe an cornelius, rudi und markus
abends kommt der schnupfen ganz stark, kopfweh erträglich,
deutlich wasser in den beinen, bis mitte des wadens

16.12.16

nachts anfangs gut geschlafen, ab 5 uhr wach, ej gedacht
tagsüber innerlich nervös, anfänge eines schnupfen, luftknappheit, linkes nasloch zu
kapelle, krippe beleuchtung, nachmittags in der kapelle weihnachtsschmuck angebracht
am abend erste anzeichen einer erkältung, die ganze linke kopfhälfte tut weh.

15.12.16

nachts okay, ziemlich früh bei dr. smuda, herzuntersuchung, alles okay. er meinte nur die lunge hätte einen überdruck
am chmittags kam sina, wir haben dann auf st.peter den christbaum aufgestellt
BEFINDEN: innerlich etwas nervös, bzgl. stimmung etwas down

14.12.16

nachts war okay, tagsüber gut drauf, nachmittags kam jakob

13.12.16

12.12.16

NACHT: unruhig geschlafen, unsinnige träume, gefühlsmässig gar nicht geschlafen, aber tatsächlich schon etwas
THERAPIE: carfilzomib und dexamethason (jeweils 20mg)
BEFINDEN: blutwerte soweit okay, befinden ist gut, ruhig und zuversichtlich,
etwas probleme beim nadellegen, 2mal nicht geklappt
FÜSSE: besser, ja sehr gut in KE gelaufen, runder, flüssiger, nicht mehr so staksig

11.12.06

schlecht geschlafen, sehr unruhig, magenweh und auch die füsse feuern entgegen den bisherigen tagen
linkes nasenloch offen, öfters geblutet
niedergeschlagen, vielleicht liegts am wetterumschwung
niedriger blutdruck 109/79/70

10.02.16

nachts sehr unruhig, immer wieder aufgewacht
tagsüber aufräumen, jahreszahl halb fertig, gleich zur kapelle gebracht
sonst sehr müde, kein auftrieb

09.12.16

nachts anfangs gut, dann lange wach, geistig auf EJ eingestellt,
tagsüber okay, balkon christbaum montiert

08.12.16

nachts okay, keine beschwerden
tagsüber kempten, brillenpleite, laufen beschwerlich, sonst okay

07.12.16

NACHT: alles okay, bis drei gut geschlafen, danach oft wach, gute gedanken
BEFINDEN: alles normal, aufpassen auf schnupfen(kündigt sich an)

06.12.16

NACHTS: antangs hoher blutdruck, aber gut geschlafen, um 2 uhr nachthemdwechsel nach leichtrn schwitzerscheinungen,
leichtes übelgefühl und flauer magen, blutdruck wird besser, morgens dann wieder okay
THEAPIE: tagesklinik, dexametason und carfilzomib
BEFINDEN: brustdruck (hoher blutdruck) ist weg, infusion problemlos, danach war oky, sehr ins bett(recht müde)

05.12.16

THERAPIE: anmeldung, tagesklinik, blutentnahme, gespräch mit dr opatz, dexamethason und carfilzomib
BEFINDEN: mein blutdruck ist ziemlich hoch, bin ich das wieder selber, dabei könnt ich so zufrieden sein
* gleichmässiger puls (kein vorhoffflimmern)
* keine spurbaren auswirkungen der chemo
* kein krippeln, fühle mich gut

03.12.16

ganztags Holz gespalten und eingelagert, Mittagessen bei K, beim Arbeiten gut beinand, in Ruhepausen wieder das komische Gefühl, ausserdem sehr nervös, mache ich mich selber wieder fertig ?
abendliche Messung: Blutdruck zu hoch, kein Vorhofflimmern

01.12.16

Termin bei Dr. Smuda
Blutdruck sehr hoch (171), EKG okay, Lunge abgehorcht, Lunge okay
BEFINDEN: weiterhin komisches Gefühl, zu Hoher Blutdruck oder doch Vorhofflimmern

30.11.16

Sehr unruhig geschlafen,
Herz: Komisch, Kontrolle aber okay,
Füße: anfangs gut, aber schnell müde,
Ellebogen: schmerzt, liegts am Wetterumschwung?

29.11.16

Gespraech mit Dr. Pawlikowski
was habe ich genau: multiples myelom Typ kappa kettenmyelom
neuer plan: carfilzomib und dexa, 2 zyklen a 6 infusionen, jeweils 2 pro woche, an aufeinanderfolgenden tagen
carfilzomib ist effektiver und hat weniger Nebenwirkungen
ablauf: 2 zyklen carfilzomib und dexamethasan, dann hdt (dazwischen immer eine woche pause)
nach hdt noch weitere einnahmen: nein, nur noch kontrollen
termine: Tagesklinik (Zyklus 1, carfilzomib) 5./6.12 12./13.12. 19./20.12
begleitende therapiemoeglichkeiten
* wegen neuropathie, ja, z.b. physiotherapie, viel barfuss gehen, massage der fusssohlen

28.11.16

schlecht geschlafen, erst gegen 3 Uhr eingeschlafen, sehr unruhiger Schlaf

25.11.16

telefonat mit dr. pawlikowski
die aerztebesprechung hat eine vorherige induktionstherapie ergeben. dabei soll das chemomedikament "lenalidomid" verwendet werden.
die darreichungsform ist tablette, ein zyklus umfasst immer 21 tage (tablette) mit kontrollen. danach eine woche pause und der naechste zyklus beginnt. danach hochdosistherapie. der naechste termin wird auf den 29.11.16 gelegt, myelomische ambulanz grosshadern.

22.11.16

gespraech mit dr. pawlikowski
die untersuchung in der neurologie hat eine polyneuropathie bestaetigt, folge: bortezomib kommt als chemo-medikament nicht mehr in frage.
die leichtkettenwerte haben sich verbessert (aktuell: 348, vorher 536), deshalb muss mit dem professor ostermann die notwendigkeit
einer weiteren induktiontherapie geklaert werden. wenn ja, dann wuerde das medikament "carfilzomib" verwendet, das muss aber erst mit der
krankenkasse abgestimmt werden. verabreichungsform: 3wochen an jeweils zwei aufeinanderfolgenden tagen infusion.

16.11.16

Dr. Feuerecker, neurologie, nervenmessung wegen neuropathie
hände sind okay, füße geschädigt, es lässt sich eine deutliche verschlechterung seit der letzten messung (mai 16) feststellen
onkologie, ergebnis muß geprüft werden, alles weitere beim nächsten termin am 22.11 (myelom. Ambulanz).

11.11.16

gut geschlafen,vormittags Garage, Sauna, Aepfelregal. Sehr feuchhte Luft, nachmittags erste Anzeichen von Husten, gleich mit Wärmeflasche bekämpft., Füße werden besser.

10.11.16

sehr schlecht geschlafen (Witterung: sehr stürmisch, Regnerisch, nahe am Schnee)
erste neue Anzeichen für Schnupfen und Husten, Herzgefühle komisch, allerdings zeigt die Messung keine Unreglmäßigkeit.
Beim Augenarzt: alles okay, Tropfen bekommen, nächster Termin 24.1.17, Brille komplett über Optiker besorgen

08.11.16

beim Konsildienst der Neurologie, Dr. Wöhrl,
genaue Untersuchung, Reaktionen an Armen und Beinen geprüft,
mit Hammer, Pinsel und Wattestab. Dann gehen auf einer Linie (geschl. Augen)
Ergebnis: eine Störung, Beeinträchtigung liegt vor, welches Medikament daran schuld ist kann man nicht sagen.
Eine erneute Messung muss noch überlegt werden.

08.11.16

beim Konsildienst der Neurologie, Dr. Wöhrl,
genaue Untersuchung, Reaktionen an Armen und Beinen geprüft,
mit Hammer, Pinsel und Wattestab. Dann gehen auf einer Linie (geschl. Augen)
Ergebnis: eine Störung, Beeinträchtigung liegt vor, welches Medikament daran schuld ist kann man nicht sagen.
Eine erneute Messung muss noch überlegt werden.

28.10.16

Abends: Anruf von Dr.Pawlikowski: Gespräch mit Prof.Ostermann erfolgt. Ergebnis: Induktionstherapie und anschl. Hochdosis notwendig. Induktionstherapie wieder mit Bortezomib, allerdings soll vorher noch der Neurologe die Fußsohlen vermessen (Termin: 8.11). Termin Start Induktiontherapie: 15.11.

28.10.16

Gespräch mit Dr. Pawlikowski, die Werte ?Freie Leichtketten? sind zu hoch um aufzuhören, Empfehlung: nochmalige, konzentrierte Induktionstherapie und sofort anschliessende Hochdosistherapie. Wenn man die Induktionstherapie weglässt und sofort mit der Hochdosis beginnt, werden die Werte nur geringfügig gesenkt (die Hochdosistherapie ist nur zu Konservierung). Abstimmung am 27.10. mit Prof. Ostermann.

15.10.16

Schlecht geschlafen, Katharr kommt. Früh aufgestanden, Bad-Renovierung vorbereitet, Bernie wechselt Heizkörper, Kloschüssel, Spülgarnitur und Waschbecken. Christoph hat mitgeholfen.

11.10.16

Anruf Dr. Pawlikowski: vorgezogener Kontrolltermin notwendig (25.10), Gespräch mit Prof. Ostermann ergab dies, Evtl. Vorbereitung vor 2.ter Hochdosis.

07.10.16

06.10.16

Gut geschlafen, vormittags beim Augenarzt, nachmittags, Baumzuschnitt (Strauch an Treppenabgabg zur unteren Garage) und Apfelernte. Erstmals in diesem Herbst Stube geheizt,

04.10.16

Grosshadern, Dr. Pawlikowski, Blutwerte im Schnitt okay, Leichtwerte zu hoch (434/518), weiter beobachten, aber 2.te wahrscheinlich notwendig.

23.09.16

Geschlafen, Träume schlecht, Inhalt weiß ich nicht mehr.

22.09.16

Bis 5 Uhr gut geschlafen, danach Alpträume (St.Peter). Vormittags: Blumen St.Peter, dann Füssen Blutwerte holen. Nachmittags: Pflastersteine von Chris zu unserer Garage versetzt, Jakob 2 Std. Heute bin ich nicht gut drauf, niedergeschlagen, die Beine tun weh, die Blutwerte sind wieder schlechter geworden.

21.09.16

Sehr schlecht geschlafen, nach 3 Std aufgewacht, nicht mehr eingeschlafen. Sehr müde, down, abgeschlagen. Wegen St.Peter zum Dehner, Kaufbeuren

19.09.16

Heute ist Viehmarkt, aber wir fahren nach München in die Augenklinik. Nach langer Wartezeit intensive Untersuchung und anschliessende Absprache mit Prof. Priglinger, Termin ab 26.9. geht?s los. Es war ein absoluter Regentag was an einem Viehmarkt-Montag eine Seltenheit ist.

myelomische Ambulanz, München-Großhadern

07.09.16

Nachts fast nicht geschlafen, morgens sehr müde. Fahrt nach Füssen, Mittagsgebet in der St.Mang-Kirche, danach Rundgang in der Stadt. Erstaunlich fit.Nachmittags Ruhe, dann kamen Veronikas und dann noch Balkonzeit.

06.09.16

Nachts gut geschlafen, Lore fast nichts geschlafen. Morgen um 7 Uhr Fahrt nach Großhadern.Blutentnahme, Artztgespräch, Vorstellung bei Konsildienst Augenarzt, von dort zur Augenklinik geschickt, Abends sehr müde, 21 Uhr Bettzeit.

30.08.16

Nacht unruhig, lange Wach-Abschnitte, Bauchgrimmen (wegen Kesselfleich?), vormittag okay (Jakob kam um 10:30), Mittags waren Karin und Co. zum Mittagessen eingeladen (Suppe und Zwetschgenknödel), danach sehr müde (niederiger Blutdruck (113/70/89) aber innere Unruhe.

29.08.16

Nacht unruhig, NachNacht Nasenspray genommen, vormittag okay, Blutentnahme, CundC, Post, Kesselfleich. Nachmittags ausladen, danach total groggy, nur noch Kanapee

23.08.16

Dr. Smuda angerufen: Blutbild wird immer besser, Harn ok., Blutzucker oberer Normbereich, Schilddrüse unterer Normbereich, Eisen i.O.

22.08.16

Lange nicht eingeschlafen, dann aber ok. Blutentnahme, Frühstück im Brunner, Spaziergang in Füssen,Fahrt zum Frauensee, Essen in Frauenseestaube, bei der Rückfahrt M-Preis, schwindlig beim Aussteigen, im Auto geblieben, abends allles okay

20.08.16

Nachts mal 2 Std wach, morgens sehr schwer aufgestanden. Den ganzen Tag schlecht beinand, erschöpft, kraft- und saftlos. Die geringsten Anstrengungen fielen mir sehr schwer. Nach zwei Tagen nun wieder Stuhlgang, das erstemal viel und normal, das zweitemal eher dünn, nahe an Durchfall und das drittemal wieder normal konsistent. Magen war im wesentlichen okay, nur ab und zu etwas mulmig.

19.08.16

Unruhige Nacht, wenig geschlafen. Vormittags am Teich, gut beinand, mit Jakob einen Springbrunnen angeschlossen. Nachmittags das Vorhaben Teichreinigung abgebrochen, es war sehr heiss, schwül, mir wurde schelcht und schwindlig. Kanapee, abends mit Lore aufgeräumt, von Kleinigkeiten bin ich schon erschöpft und atemlos.

18.08.16

Nacht unruhig, sehr früh dann zu Dr. Smuda, langes Gespräch, großes Blutbild am Montag. Zielich down und müde, den ganzen Tag, zu allem muss ich mich zwigen.

17.08.16

Schwerer Schlaf, lange nicht eingeschlafen (Gewitter), sehr unruhig, auffallendes Ziehen in den Fußsohlen, seelisch: große Bedenken wegen Gleichgewichtssinn

16.08.16

die Nacht war okay, eine Stunde auf (Arztbriefe geordnet), morgens: flaues Gefühl im Magen

16.08.16

Augenarzt Dr. Brändle, Frage: Reihenfolge Reha/Augen-OP: sollen die Münchner entscheiden, Überweisung an Augenklinik

15.08.16

Nacht war okay, gut geschlafen. Nachmittags Schweißausbrüche, schwindlig, Gangstörung, unsicher, Übelkeit (von Gleichgewichtsproblemen)

103,1

14.08.16

Nacht war ok, vormittags schon okay, nachmittags schlecht beinand, flaues Gefühl, abends ohne erkennbaren Grund plötzliches Hochgefühl, jertzt gehts aufwärts

14.08.16

abends am Fernseher, Gefühl einer erneuten Einblutung, war auch der Fall

14.08.16

Mittagessen beim Moserwirt (Kinderschnitzel, Rinderschmorbraten)

10.8.2016 Mittwoch Tag 16 der HDT

START: gut geschlafen
THERAPIE: Leukos normal (6,93)
BEFINDEN: gut, ich darf nach Hause
BESUCH: lore

9.8.2016 Dienstag Tag 15 der HDT

START: gut geschlafen
THERAPIE: Leukos steigen (1,02)
BEFINDEN: ich werde stabiler
BESUCH: lore

8.8.2016 Montag Tag 14 der HDT

START: gut geschlafen
THERAPIE: Medikament zur Stimulierung des Knochenmarks bekommen (LIP)
BEFINDEN: flau, müde, antriebslos
BESUCH:

7.8.2016 Sonntag Tag 13 der HDT

START: gut geschlafen
THERAPIE: abwarten, Leuko sind noch sehr neidrig (0,03)
BEFINDEN: flau, müde, antriebslos, das warten auf den Leuko-Anstieg nervt....
BESUCH: lore

6.08.2016 Samstag Tag 12 der HDT

START:gut geschlafen, aber wirre Träume, erste Anzeichen im Mundraum
THERAPIE: unverändert, Kalium 3x2 Tabletten, abwarten, Leuko sind noch sehr neidrig (0,02)
BEFINDEN: flau, müde, antriebslos, brennen im Mund, Füße besser, Auge heller, Achillessehne gut, Haut, Akne wird besser, abends fieber, 38,6 2 dicke paracetamol, nachts immer wieder kontrolle
BESUCH: lore

5.08.2016 Freitag Tag 11 der HDT

START: Nacht: unruhige nacht, hellweg hat plötzlich einen fieberanfall bekommen (über 40)in der Nachnacht gings dann
THERAPIE: abwarten, Leuko sind noch sehr neidrig (0,04)
BEFINDEN: immer dieser flaue Magen, bin auch müder wie gestern, aber soweit okay
BESUCH:

04.08.2016 Donnerstag Tag 10 der HDT

START: war gut, 2 mal pinkel, positive träume (jakobsweg), gefühl der bauch richtet sich, morgens war der stuhlgang wieder fester
THERAPIE: gel und duschgel gegen akne, antibiotika gegen akne, ansonsten warten, Leuko sind sehr neidrig (0,02)
BEFINDEN: müde, leicht schlecht, ungeduldig
BESUCH: lore

3.08.16 Mittwoch Tag 9 der HDT

START: okay mit längeren schlafpausen vo 21 uhr bis 07 uhr geschlafen
THERAPIE: besonderes waschgel und salbe gegen die akne, mcp gegen übelkeit, ansonsten warten, Leuko sind sehr neidrig (0,04)
BEFINDEN: Übelkeit, Erbrechen, nachmittags kam durchfall hinzu, aber das wird besser (bin ich überzeugt), nachmittagsrunde: gutes gefühl, läuft runder und sicherer, Auge wird auch heller
BESUCH:

2.08.2016 Dienstag Tag 8 der HDT

START: sehr früh ins bett, aber bis auf die pinkelpause gut geschlafen
THERAPIE: abwarten, erholen, Leuko sind neidrig (0,24)
BEFINDEN: Pusteln werden mehr, bin etwas schlapp
BESUCH: lore

1.08.2016 Montag Tag 7 der HDT

START: Nacht: gemischt, Hautausschlag hat mich beschäftigt
THERAPIE: Konsil. Dermatologie, Leuko sacken ab (1,25)
BEFINDEN: müde, antriebslos, down, aber innerlich nervös (92 puls)
BESUCH: chris

31.07.16 Sonntag Tag 6 der HDT

START: Nacht: gut geschlafen, viel geschlafen
THERAPIE: mehr bewegung, gymnastik, mittel gegen übelkeit
BEFINDEN: erst laues gefühl, dann aber gut gefrühstückt,auge unverändert, füße sehr wechselhaft, bei den zehen entlastung, aber schau mer mal, ganz kleine offene stelle am after
BESUCH:

30.07.16 Samstag Tag 5 der HDT

START: oft pinkeln, aber dann immer wieder gut geschlafen, manchmal leichtes brennen in der blase
THERAPIE: mehr bewegung, gymnastik, mittel gegen übelkeit
BEFINDEN: erst laues gefühl, gegen abend kräftig schlecht, auge unverändert, füße unsicherer, innere unruhe, kleine blutung am after
BESUCH:

29.07.16 Freitag Tag 4 der HDT

START:Nacht: ca. 4 Std Schlaf, unruhig, oft wach
THERAPIE: 2 ltr nierenspülung, mundspülung
BEFINDEN: zufrieden, spazieren, deutliche appetitlosigkeit, laues gefühl im magen, auge unverändert, füße unverändert
BESUCH: lore und chris

28.07.16

START: eigentlich ganz gut geschlafen
THERAPIE: 6 uhr wasser infusion, dann 9 uhr stammzellen-übertragung, danach nochmal wasser (bis 13:30 am tropf)
BEFINDEN: geht mir gut, etwas flaues gefühl im magen, auge unverändert, füße unverändert
BESUCH:

27.07.16

START: trotz schwitztortur und zug relativ gut geschlafen
THERAPIE: erholung, 2 mal 1 ltr spülung
BEFINDEN: ohne wesentlichen beschwerden, auge unverändert, füße unverändert
BESUCH: lore und maria

26.07.16

START: bis nachs um 3 uhr geschwitzt, schlafanzugwechsel notwendig
THERAPIE: spülungen, melphalan und noch spülungen
BEFINDEN: einigermassen, müde, auge unverändert, füße unverändert
BESUCH:

25.07.16

START: ankunft 08:30, anmeldung, augenarzt, ekg, echo, lungenfunktion
THERAPIE: augenkontrolle, herzkontrolle, lungenkontrolle
nachmittags: spülung, melphalan, spülung
BEFINDEN: früh aufgestanden, also recht müde, tagsüber stress
BESUCH: lore